Golf in der Dominikanischen Republik

Die Dominikanische Republik gilt als beste Golf Destination der Karibik und Lateinamerikas und gewinnt immer wieder internationale Auszeichnungen. So zum Beispiel kürzlich durch die IAGTO, die Internationale Vereinigung der Golf-Reiseveranstalter, die das Land bei einem Festakt im spanischen Malaga im Rahmen der Messe IGTM (International Golf Travel Market) zum "Besten Golf-Reiseziel in Lateinamerika und der Karibik 2009" kürte. Aber auch einzelne Golfplätze in der karibischen Traum-Destination wurden und werden mit Preisen bedacht. Darunter der Golfplatz "The Faldo Legacy Course" im Luxusresort Roco Ki, der erst im Herbst 2008 zum zweitbesten Golfprojekt im Jahr 2008 weltweit ernannt wurde. Dies ist bereits die dritte Auszeichnung, die der außergewöhnliche Platz, der direkt über den Klippen zum Atlantik thront, in nur drei Monaten seit Eröffnung erhalten hat. Die Zeitschrift "Travel + Leisure Golf" wählte ihn bereits unter die zehn besten neuen Plätze der Welt und die Fachzeitschrift "Golfweek" präsentierte ihn unter den besten Golfplätzen in der Karibik 2009. Der Platz wurde vom berühmten Golf-Profi Nick Faldo entworfen (mehr siehe weiter unten).

Ganzjährig angenehme Temperaturen und eine atemberaubende Natur bieten beste Bedingungen. Auf über 30 Greens, die ganzjährig geöffnet sind, können Golf-Freunde ihrer Lieblingsbetätigung frönen. Mittlerweile verfügen alle touristischen Zentren über mindestens einen Golfplatz.

Von engen, anspruchsvollen Parcours mit strategisch platzierten Bunkern, künstlich angelegten Seen und wechselhaften Windverhältnissen in den Küstenregionen bis hin zu weiten, freien, flachen Fairways – die Golfplätze versprechen Abwechslung und Herausforderung für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.









This template downloaded form free website templates